ARRAKIHS

Logo von ARRAKIHS

ARRAKIHS

Die Mission

ARRAKIHS steht für "Analysis of Resolved Remnants of Accreted galaxies as a Key Instrument for Halo Surveys". Mit dieser Mission soll die Dunkle Materie in unserem Universum genauer charakterisiert werden. Dies kann nur indirekt durch Effekte der Dunklen Materie auf die Gravitation durchgeführt werden kann. u.a. indem man die Auswirkungen auf die nur schwach sichtbaren Satellitengalaxien in den Halos größerer Galaxien untersucht.

ARRAKIHS hat zwei Instrumente mit extrem hoher Empfindlichkeit an Bord, um diese Satellitengalaxien mit sehr niedriger Flächenhelligkeit, sog. ultra-low surface brightness, genau zu vermessen. Die Instrumente arbeiten gleichzeitig im IR, visuellen und UV-Bereich und sollen mehr als 200 Galaxien und deren Umgebung im nahen Universum katalogisieren.

Leistung unseres Teams

Die Universität Wien liefert das Auto-Guiding System für die beiden Instrumente an Bord von ARRAKIHS. Das Institut für Astrophysik entwickelt hierzu die "Data Processing and Guiding Software".

Das Team

Austrian coordinator, Co-I: Manuel Güdel

Projektleitung: Franz Kerschbaum

Leitung Software-Entwicklung: Roland Ottensamer

Projekt-Status

ARRAKIHS wurde am 2. November 2022 als F2-Mission ausgewählt.

Start des Satelliten: voraussichtlich 2030

Finanziert durch

ESA

Links

Instituto de Astrofísica de Andalucía, IAA-CSIC