BRITE

Einer der BRITE Nanosatelliten.

Die Mission

Bei BRITE (Bright Target Explorer) handelt es sich um ein Netzwerk von fünf Nanosatelliten. Es dient zur Untersuchung der stellaren Strukturen und der Entwicklung der hellsten Sternen und deren Wechselwirkung mit der Umgebung. Die Schwankungen in der Helligkeit von massereichen Sternen werden mittels differentieller Photometrie mit nie dagewesener Präzision im Bereich von Bogenminuten gemessen.

Beobachtungen mit BRITE werden das Verständnis astrophysikalischer Prozesse erweitern, wie z.B. die Entstehung chemischer Elemente in massereichen Sternen und deren Verwertung in Winden und Supernovae. Jeder Satellit wiegt nur etwa 7 kg und hat das gesamte Equipment an Bord (das Teleskop, Computer, Antennen, Transceiver, Solar Panet, Star Tracker und Magnetometer). Das BRITE-Constellation-Projekt ist eine Zusammenarbeit von Kanada, Polen und Österreich.

Leistung unseres Instituts

Gemeinsam mit dem Space Flight Lab (SFL) des Institute of Aerospace Studies (UTIAS) der Universität Toronto haben das Institut für Kommunikationsnetze und Satellitenkommunikation (IKS) der Technischen Universität Graz (TUG) und das Institut für Astrophysik der Universität Wien die zwei ersten österreichischen Satelliten BRITE-AUSTRIA (TUG-SAT-1) und UniBRITE gebaut, gestartet und in Betrieb gehalten. Das Missions-Kontrollzentrum befindet sich in Graz.

Design und Bau des Satelliten beinhaltete sowohl die Erstellung der Science Software als auch die Konstruktion der Hardware und die Entwicklung und Prüfung der Raumsonde. Ein weiteres Ziel innerhalb dieses Projekts ist die Entwicklung einer allgemeinen Satelliten-Plattform, die auch für zukünftige Weltraummissionen genützt werden kann.

Das Team

PI BRITE-AUSTRIA: O. Koudelka

PI UniBRITE: W. W. Weiss

PI BRITE-Toronto und BRITE-Montreal: A. Moffat

PI BRITE-Lem und BRITE-Heweliusz: G. Handler

Projekt-Status

Start des Satelliten: 25. Februar 2013

Finanziert durch

Austrian Research Promotion Agency (FFG) - BRITE-AUSTRIA

University of Vienna - Uni-BRITE

Space Research Centre of the Polish Academy of Sciences und

Nicolaus Copernicus Astronomical Centre of the Polish Academy of Sciences (BRITE-Lem und BRITE-Heweliusz)

Canadian Space Agency (CSA) und

Space Flight Lab (UTIAS-SFL) (BRITE-Toronto und BRITE-Montreal, letzteres nicht im Einsatz)

Links

BRITE-Constellation

BRITE-Constellation (UNIVIE eebsite)

Website BRITE@TU Graz

The BRITE constellation (Canadian Space Agency)